Computer Hardware und Software in grosser Auswahl in der Shoppingoase
 
     
Hier klicken!  
 
 

Computer, Hardware, Software und Zubehör in grosser Auswahl

Hier klicken!  
 
Home/Startseite
Impressum
 
Auto
Motorrad
Fahrrad
Beauty
Büro
Bücher
Computer
Dvd
Elektro
Essen
Foto
Fitness
Garten
Geschenke
Gesundheit
Heimwerker
Handy
Haushalt
Luxusartikel
Musik
Mode
Spielwaren
Tierwelt
TV
Schmuck
Wellness
 
Sonstiges und Reisen
 
Unsere Partner - Ihr Vorteil
 
Hardware
Software
 
 
Ganz umsonst einen PC gewinnen!

Tipps zum Computer - Kauf

Die seriöseste Frage dabei sollte sein, für was braucht man ihn und was darf er kosten. Erst nach Beantwortung dieser Frage ist es sinnvoll die Entscheidung über die Parameter der einzelnen Komponenten zu planen, wobei die Aussage, es sei sinnvoll einen höherwertigen Monitor einer Investition in die CPU vorzuziehen, sicherlich noch lange Bestand haben wird. Briefe schreiben, Programmieren lernen, im Internet surfen benötigen z.B. erheblich weniger Rechenleistung als 3D-Action-Spiele, Video-Bildbearbeitung und andere Multimedia-Anwendungen. Aber betrachten wir einfach nur die Grundkomponenten für den Grundbedarf.

Für die zuerst erwähnten Anwendungen reicht eine heute in jedem Computer installierte CPU ( CPU = "Central Processing Unit" = Prozessor) völlig aus. Die CPU ist das Herzstück und somit die wichtigste Komponente des Computers. 700MHz sollten jedoch die Untergrenze sein.

Der Hauptspeicher (RAM) verdient eine höherer Aufmerksamkeit. Für Windows XP gilt heute 512 MB als Standard. Minimum für ältere, gebrauchte PC sollte 128MB sein. Eine erhöhte Investition in 1.024 MB wäre sicher lohnend.

Die heute standardmässig eingebauten Grafikkarten sind für Normalanwender ausreichend. Für höhere Ansprüche ist ein nachrüsten erforderlich, wobei für moderne TFT-Displays ein DVI-Ausgang vorhanden sein sollte. Die Abkürzung DVI steht für "Digital Visual Interface" und ist eine Schnittstelle zur digitalen Übertragung von Videodaten.

Die Erfahrung, dass die Speicherkapazität der Festplatte zu klein ausgelegt war, gemessen an der Lebensdauer des Computer, wird wohl jeder irgendwann machen. 80 GB könnte man heute schon als Minimum ansehen.

CD/DVD Laufwerk bzw. Brenner sollte man heute als Selbstverständlichkeit betrachten. Sogar bei etwas älternen Computern ist ein Nachrüsten sinnvoll (wenn möglich). Dem Diskettenlaufwerk wird wohl in Zukunft vom USB-Stick der Rang abgelaufen werden. Bei wirklichem Bedarf ist aber auch ein Nachrüsten i.d.R problemlos.

Die Soundkarte ist bei modernen Computern meist "on board", also fest eingebaut und ist für den normalen Bedarf absolut ausreichend. Absolute HiFi-Freaks sollten jedoch nach einer höherwertigen Karte Ausschau halten.

Dieser kleine Überblick über die Grundkomponenten des PC wird Ihnen hoffentlich bei Ihrer Kaufentscheidung ein wenig hilfreich sein.

Computer - Hardware und Software in grosser Auswahl bei Shoppingoase.at
Zurück zur Shopping Auswahl